Startseite
    Reisetagebuch
  Über...
  Archiv
  Bilder!!
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/junica-goes-australia

Gratis bloggen bei
myblog.de





5. Mai 2009 - Canberra oder "Oh, hoffentlich hält der Akku..."

Hallo ihr Lieben!

Ich muss was beichten: Ich hab meine Mama angelogen. Aber echt nicht geplant!!! Aber eigentlich hatte ich ihr gestern am Telefon erzählt, dass ich den morgigen Tag (also heute...) ganz entspannt mit entspannen und shoppen gehen und so verbringen wollte... Hab ich dann aber eben doch nicht...

Bin nämlich mal wieder viel zu früh geweckt worden... das Asiaten aber auch nie leise reden können oder zumindest ihren Koffer am Vortag packen können?! Grauenvoll!

Und da lag ich nun also in meinem extrem gemütlichen Bett und war wach... hellwach... Blieb mir also nichts anderes übrig als aufzustehen! Und wenn ich dann schon mal aufgestanden bin, kann ich mich ja auch eigentlich gleich mal in den Explorer Bus hier setzen und mir nen bisschen was von Canberra angucken, ne? Richtig, hab ich mir auch gedacht ;-)

Mein erster Stopp führte mich zum New Parliament House... kennt ihr bestimmt alle von Bildern (das große Gebäude mit dem großen, vierfüßigen Fahnenmast... ) Von außen is das ja schon total beeindruckend, von innen geht das aber genauso weiter. Und das Beste: du darfst alles fotografieren!! Hab ich dann auch gleich mal gemacht ;-) Da das Parlament aber heute von unzähligen Schulkindern gestürmt wurde, gabs keine kostenlosen Führungen für "normale" ;-) Besucher und ich musste ganz selbstständig das Parlament erkunden. Was aber auch sehr lustig war! Und es tut mir ja echt Leid, aber ich find sowohl das neuseeländische als auch das australische Parlament viiieeeel viiiieeel schöner als unseren Reichstag! Selbst der Ausblick vom Dach des australischen Parlaments über die Stadt, bis hin zum National War Memorial, is fast schöner als der in Berlin... na ja...

Nachdem ich das Parlament nun also in- und auswendig kannte, mich plötzlich inmitten einer Konferenz über die nationale und militärische Sicherheit in Australien wiedergefunden hatte, wars Zeit für einen neuen Sightseeing-Stop!

Und den hab ich beim National Museum of Australia gemacht. Und ganz ehrlich? Das interessanteste ist wirklich die Architektur von außen... Das wars dann aber auch schon wieder. Das Museum erstreckt sich über drei Stockwerke, die Ausstellungen auch und ich war am Ende so verwirrt und da ich die Ausstellungen immer nur bruchstückhaft gesehen hatte, verging mir auch irgendwann die Lust! Vor allem weils auch einfach nicht spannend war. Leute, guckt euch lieber das Australian Museum in Sydney an - das ist wesentlich besser!!!

Danach hatte ich aber auch wieder genug vom Sightseeing und beschloss doch lieber mal dem Aldi um die Ecke nen Besuch abzustatten - hätte man mir vielleicht vorher sagen können, dass das Shopping Centre genauso komisch und verwirrend aufgebaut ist wie das Museum?! Zum verlaufen!!

Jetzt sitz ich wieder im Hostel mit "Frischfleisch" =D Nein, ich bin nicht am kochen ;-) Aber meine neuen Zimmermitbewohner sind erst seit 5 Tagen in Australien und gelten damit in der Backpacker-Familie noch als Frischfleisch. Ja, nach 7 1/2 Monaten kann ich den beiden tatsächlich ein paar gute Tipps übers Reisen, Arbeiten und Leben in Australien geben... Schon lustig... Vor sieben Monaten war ich diejenige mit den tausend Fragen ;-)

Machts gut, ihr Lieben...

6.5.09 10:31
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung