Startseite
    Reisetagebuch
  Über...
  Archiv
  Bilder!!
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/junica-goes-australia

Gratis bloggen bei
myblog.de





23. & 24. Mai 2009 - Sydney oder einfach nur genießen

Hallöchen!

Ich hab beschlossen, dass es auch von Sydney kurze Tageszusammenfassungen gibt. Dann müsst ihr nicht so viel lesen und seit trotzdem informiert. Und wenn ihr über irgendwas mehr wissen wollt, dann schreibt mir ne Mail mit Fragen und ihr kriegt alle Details... Na gut, vielleicht nicht alle ;-)

23. Mai: erstmal lange lange schlafen!! Und dann auf die Suche nach meinem Geburtstagsgeschenk gehen... leider recht erfolglos! Meine Pause am Circular Quay ist dann leider ein wenig nasser ausgefallen und ich hatte gleich noch mal unfreiwillig geduscht - juhu!! Abends dann mit Tanja ihren letzten Abend am Darling Harbour mit Feuerwerk feiern und mit lecker Kuchen im Hostel =) Irgendwas war garantiert in unserer Barbecue-Soße - meine Güte, was haben wir wieder gelacht =D Mädels, wir sehen uns in Paris ;-)

24. Mai: nach dem aufstehen ging’s dann mit Tanja Schuhe und nen Koffer shoppen. Komisch, wie schnell das immer geht, wenn man nicht alleine shoppen muss... faszinierend!! Im Hostel hieß es dann traurigerweise Abschied nehmen von Tanja - du fehlst uns jetzt schon!!! Nach dir kam immerhin keine Asiatin ;-) Nachm Koffer umpacken schnell mit Julia und Heike zur Oper, dann mit der Fähre zum Darling Harbour fahren, nen 3D-Film im IMAX mit der größten Kinoleinwand der Welt gucken, einkaufen, mit Denise vorm Hostel quatschen, kochen, essen und schlafen ;-)

So, die nächsten Berichte kommen bestimmt... ;-)

25.5.09 05:30


21. & 22. Mai 2009 - Sydney oder Wie feiert man seinen 19. am Schönsten??

Halli Hallo ihr Lieben!

Nach einer ätzend langen Busfahrt (über die ich nicht groß erzählen muss...) bin ich nun endlich wieder "zu Hause" angekommen! Zurück in Sydney - ach, was fühlt sich das wieder gut an?!

Und kein Ort Australiens hätte ein besserer Feierort seien können ;-) wetten?? ;-)

Der 21. Mai begann natürlich mal wieder ein bisschen später und führte mich erstmal direkt ins Office um meine Post und mein restliches Gepäck abzuholen.

Zurück im Hostel war Heike dann auch endlich eingetrudelt und nach ihrer nächtlichen Busfahrt auch wieder einigermaßen ansprechbar ;-) Und kurz drauf kam dann auch unsere andere Mitbewohnerin Melanie wieder ins Zimmer. Na ja, drei Mädels? Was die wohl machen könnten... Na klar, quatschen, quatschen, quatschen... Und nachdem dann auch mein anstehender Geburtstag kein Geheimnis mehr war, wir mittlerweile auch mit Tanja komplett waren und nur noch lachend aufm Boden lagen (Danke an Türk, den Single & AloneMan =D Für alle die, die wissen was ich meine...), wurde dann beschlossen, dass wir natürlich reinfeiern müssen!

Also schnell fertig machen und ab in die Scubar nebenan... das da ne Kostümparty war, haben wir natürlich erst gemerkt, als wir schon drin waren =D Kein Wunder also, dass ein Eisbär, ein Pandabär und ein Braunbär mit uns zusammen gefeiert haben =D Ach ja, dank eines Schweizers und einem etwas peinlichen Auslach-Anfalls von Melanie und mir ("das war aber ne kurze Unterhaltung..." ), hatten wir da auf jeden Fall unsern Spaß!! Ich hab selten sooo viel gelacht an meinem Geburtstag...

Nachdem mir dann selbst die Franzosen gratuliert hatten, sind wir dann schnell zurück ins Hostel gegangen - schließlich wartete da doch Geburtstags-Sekt und Geburtstags-Kuchen auf uns... da hatten wir vier uns immer noch nicht wieder zusammengerissen und haben mehr gelacht als alles andere (Sagt der Schweizer zum Deutschen... =D)!! Seeeehr lustig war’s!

Danke Mädels für das lustigste Reinfeiern aller Zeiten =D

Mein eigentlicher Geburtstagsmorgen ging genauso lustig los wie der Abend aufgehört hatte. Und gefeiert wurde auch gleich weiter: mit lecker Brunch - dem vermutlich besten Frühstück meiner Auslands-Zeit. Mit lecker Lachs und Bacon & Egg und Melone und so weiter und so weiter... lecker war’s... Da Tanja leider schon was anderes vor hatte, mussten wir restlichen drei Mädels eben das Toast alleine aufessen... Bis zum Platzen sag ich da nur ;-)

Der Rest des Tages ging dann erstmal mit rumsitzen und quatschen drauf... Klingt jetzt nicht sooo spannend, war aber trotzdem einfach nur genial!! Gegen Abend machten Heike und ich uns dann auf den Weg zum Darling Harbour-Feuerwerk!! Auf dem Weg dahin begrüßten uns zwei Dinge... Zum Einen traf ich zufälligerweise auf der Straße Diana wieder (von Fraser Island...) und zum Anderen fing’s an zu schütten! Aber wie blöde... Weil wir dann aber schon klatschnass waren, kam umdrehen gar nicht in Frage!!

Und Feuerwerk gab’s trotzdem!! Mit Happy Birthday Musik im Hintergrund - ein Ständchen, ein Feuerwerk nur für mich!!! =)

Am Darling Harbour hatten wir uns dann noch mit Beate, meiner ehemaligen Sydney-Mitbewohnerin, verabredet... Toll, die hatte die Entdeckung des Regenschirms gemacht und kam dementsprechend komplett trocken bei uns an...

Zusammen ging’s dann noch innen Pub um wenigstens noch ein, zwei Lieder der Band mitzubekommen... Mehr waren es dann aber auch wirklich... Okay, mein Privatständchen von Sänger Dan mal nicht mitgerechnet... Im Pub haben wir dann auch gleich noch meine zweite ehemalige Mitbewohnerin Denise getroffen... Lustig war’s!

Nur nen bisschen kalt... und irgendwie war ich ja auch immer noch nass... Woran das wohl lag?! Und eigentlich wollte ich nichts anderes als was trockenes anziehen!

Also ging’s zurück ins Hostel... Ja, ihr braucht nicht denken, dass das jetzt nen langweiliger Abend geworden wär... Oh nein!!!

Kaum trocken, ging’s gleich mit Heike, Beate und Denise runter in die Hostelküche mit dem Backpacker-Billigwein... Wie hatte Beate das so schön gesagt: Die Wärme muss von innen kommen... ;-) Aber doch nicht mit diesem Ekel-Zeugs... egal...

Und wer denkt, dass so ne Hostelküche um zehn leer ist - weit gefehlt! Da unten war ganz schön was los. Dauerte also auch nicht lange, bis da unten alle wussten, dass ich Geburtstag hab. Die Gratulantenliste wurde also immer länger und meine Geburtstagsrunde immer größer! So feiert man seinen Geburtstag richtig!!

Danke ihr Lieben, dass ihr hier wart und wir soooo nen Spaß hatten... ich glaub, so nen entspannten und lustigen Geburtstag hatte ich noch nie =) Vor allem hab ich noch nie mit so vielen genialen Leuten zusammen gefeiert... Und mal ganz verschiedene Geburtstagsständchen aus allen möglichen Ländern kriegt ja auch nicht jeder ;-) Schön war’s also!!!

An dieser Stelle auch ein Danke an die wenigen Leute aus der Heimat, die sich die Mühe gemacht haben sich an meinen Geburtstag zu erinnern und dann sogar zu gratulieren... Ihr wart in der Minderheit...

So, und wo feier ich nächstes Jahr? Wie wär’s mit Sydney....?!

25.5.09 05:25


18. & 19. Mai 2009 - Melbourne oder juhu, nicht mehr lange!!

Hallo!

Die restlichen Tage in Melbourne gibt’s jetzt wieder in Kurzzusammenfassung, damit sich auch niemand beschwert, ich würde zu viel schreiben :-P

18. Mai: erstmal ausschlafen, dann zur Abwechslung mal wieder ne Runder mitm Touri-Bus durch die Stadt fahren und an den Royal Botanical Gardens aussteigen. Nun ja, schön sind sie, aber sooo farblos irgendwie. Aber ist nun mal Herbst, nech...

Abends hab ich dann meine Westküsten-Reise gebucht! Uiii, ich werd ganz Australien sehen!! =)

19. Mai: Nach dem ersten Schock über die Westküsten-Abzocke (man merkt gleich, dass es da nicht so touristisch is...), bin ich mal wieder mit dem Bus und der Tram durch die Stadt gefahren - ein letztes Mal!! Abends dann mal wieder Wäsche waschen, TV gucken und Koffer packen...

Achso, der 20. Mai wird übrigens nur wieder eine ewig lange Busfahrt sein... Einzig positiver Gedanke daran? Es geht zurück nach Sydney!!!

25.5.09 05:20


17. Mai 2009 - Great Ocean Road oder ein Tagesausflug der Extraklasse =D

Hallöchen!

Der heutige Tag begann früh... seeeehr früh!! Nachdem Heike und ich uns gegen sechs aus den Betten gequält hatten, waren wir echt stolz auf uns, als wir um kurz vor sieben pünktlich vorm Hostel standen und unseren Tourbus nicht verpasst hatten!! Bei unserem Tempo um diese Uhrzeit hätts mich nicht gewundert, wenn wir alles verpasst hätten... =D

Aber da saßen wir nun völlig übermüdet in einem kleinen Bus auf dem Weg zur Great Ocean Road. Da die wegen eines Marathons aber teilweise bis Nachmittags gesperrt war, hatten wir erst einmal eine laaaange Busfahrt vor uns - in der alle erstmal eingeschlafen sind. Gott sei Dank mit Ausnahme von Adam, unserem Tourguide und Fahrer ;-)

Unser erster Stopp war dann auch gleich mal ein Strand... ein schöner Strand und genau das richtige um wieder wach zu werden! ;-) Und dann gings auch direkt weiter zum 'Loch Ard Gorge': Strand, Felsen, kleine Öffnung zum Meer und das alles umrandet von einer kitschigen und äußerst tragischen Liebesgeschichte... die ich jetzt aber nicht wiederholen werde!! ---> googlen ;-)

Und dann wars auch schon Zeit für das Highlight der Great Ocean Road. Na ja, eigentlich das, was hier jeder von der Great Ocean Road kennt... Na, wisst ihrs? Natürlich: die 'Twelve Apostles'. Ursprünglich mal 18 ins aus dem Meer stehende Felsen, die aber alle nach und nach zusammenfallen und von denen heute auch nur noch offiziell acht stehen - unser Guide hat trotzdem von 8,25 Apostles gesprochen (schließlich gibts da auch noch nen ganz kleinen Felsen...)

Aber während wir da saßen, unser Lunch verdrückten und den Kameras mal eine Ruhepause gönnten, fing es doch tatsächlich an zu regnen!!! Naaaa, wundertoll - das wollten wir eigentlich nicht!

Der Niesel-Regen hielt uns aber trotzdem nicht davon ab im Otway National Park (mal wieder...) einen Rainforest Walk zu machen. Ich glaube, ich war noch nie so oft im heimischen Wäldchen wie im australischen Rainforest!! Und der ist wirklich überall gleich!!!

Aber gehört wohl einfach dazu...

Von da aus gings dann zu Heikes absolutem Tour-Highlight: freilebenden Koalas in Bäumen! Ja, die Tierchen sind zwar echt süß und wohl die fotogensten Tiere überhaupt... (so viel wie die sich bewegen am Tag... =D ), aber ich hab mittlerweile nun echt genug Koalas gesehen. Die haben irgendwie ihren Reiz verloren...

Dann gings noch schnell zum 'Great Ocean Road Memorial' und zum Split Rock Lighthouse. Ja, was das ist, sagt der Name doch wohl schon, oder??

Und dann hat Adam noch mal kräftigst aufs Gaspedal getreten, damit wir den berühmten Surfstrand Bell's Beach noch bei Tageslicht sehen - Schade, das hat nicht funktioniert =D Ich seh ja aber sowieso keinen Unterschied zwischen Strand und Surfstrand... egal!!!

Eigentlich war damit unsere Tour auch schon wieder beendet und der Weg führte uns zurück nach Melbourne. Und damit fand ein anstrengender Tag auch endlich sein Ende! War echt nen lustiger Ausflug mit nem echt guten Guide, komischen Leuten im Bus (verkaterte amerikanische Studentinnen sind... äh... na ja, egal), Aprilwetter im Mai, aber mit ner ganzen Menge Spaß und viel Frischluft ;-)

Hat sich also wirklich wirklich gelohnt - die Great Ocean Road ist eben ein Muss eines jeden Melbourne-Besuchs ;-)

Trotzdem waren wir echt froh, als wir nachm Essen und Fotos sortieren endlich schlafen durften!!

25.5.09 05:17


9. bis 16. Mai 2009 - Melbourne oder 'Wie lange noch bis Sydney??'

Huhu!

Ja, lange Zeit ist mal wieder vergangen ohne ein Lebenszeichen von mir. Aber ja, es gibt mich noch, mir gehts gut und Melbourne steht auch immer noch... und gefällt mir immer noch nicht!!!

Und genau deswegen fass ich meine Tage in Melbourne jetzt einfach mal kurz zusammen ;-)

9. Mai: äääh.... ja.... also... Decke übern Kopf ziehen und drauf warten, dass der Tag endlich vorbei ist?! Achso ich bin auch meine erste Runde mit der kostenlosen City-Tram (Straßenbahn) gefahren und war einkaufen - spannend, oder?? =D

10. Mai: ewig lange schlafen - ich boykottiere Melbourne noch immer... mein erster, kleiner Rundgang durch die ewig großen Victoria Markets (nein, ich hab mich nicht verlaufen, das täuscht...) und meine erste Rundfahrt mit dem kostenlosen Touristen-Bus mit etwas unfreiwilligem Stop am 'Royal Exhibition Building' und den 'Carlton Gardens' - schön da!! Oh nein, hab ich echt nen Ort gefunden in Melbourne der mir gefällt? Schande über mich!!!

11. Mai: immer im Kreis rum mitm Touri-Shuttle-Bus, dann mal durch 'Docklands' und 'Harbourtown' schlendern (vergleichbar mit der Hamburger Hafencity - hab ich mir sagen lassen), vorbei am Etihad Stadium (dem früheren Telstra Dome bis März 2009) und weiter mitm Bus zum 'Shrine of Remembrance' - dem War Memorial in Melbourne. Oh und in 'Little Italy' (also in der Lygon St.) war ich auch noch, aber nur um mich mit nem neuen Buch einzudecken!

12. Mai: mein dritter Frisörbesuch in Australien: nun ja, besser als letztes Mal, aber eigentlich wieder nicht das, was ich von der Tussi wollte... alles Idioten hier!! Am späten Nachmittag dann mit Nora (ner Sydney-Bekanntschaft vom Januar) nach St. Kilda (gemütlicher Stadtteil Melbournes mit Traumstrand) zum Pinguine gucken! Seeeehr süß!! Danach Bilder austauschen und gucken und quatschen, quatschen, quatschen...

13. Mai: mit Nora was essen und sie in Richtung Neuseeland verabschieden (Hab ne schöne Zeit, erfrier nicht ;-) ), mit der Tram durch die City fahren, am Parlament ein Foto machen und im Hostel nen bisschen was über die Westküste recherchieren!! Wenn nicht jetzt, wann dann...?!

14. Mai: mein Sporttag: Rod Laver Arena (Austragungsstätte der Australian Open!!!), Melbourne Cricket Gorund (kurz: MCG) und Olympia Park angucken... schön siehts aus! Und dann zur Abwechslung mal wieder mit der Tram zum einkaufen fahren =D

15. Mai: Besuch von Heike aus Neuseeland (Doubtful Sound Cruise - ihr erinnert euch??). Also ganz viel quatschen. Danach zur 'National Gallery of Victoria' fahren - aber für so kunstbegeisterte Menschen wie mich ist das alles eher nichts... Da gefallen mir Rundfahrten mitm Touri-Bus besser - mittlerweile kann ich die Ansagen auch schon mitreden glaub ich =D

16. Mai: also eigentlich müssten mich die Touri-Bus-Fahrer langsam echt erkennen ;-) Später am Tag auf den Eureka-Tower fahren und Melbourne von oben fotografieren =) ja, von oben siehts eigentlich ganz nett aus!! Und abends gabs dann lecker Lasagne im Hostel!! Juhuuu, mal was anderes ;-)

Äh ja... die nächsten, letzten Tage hier gibts im übernächsten Bericht - der nächste ist nämlich über was Besonderes!!

Bis dahin müsst ihr Geduld haben ;-)

25.5.09 05:12


8. Mai 2009 - Melbourne oder der Horror geht weiter!!

Nein, heute gibts keine nette Begrüßung! Heute ist meine Laune nämlich nicht mehr die allerbeste. Und warum? Na, weil ich in Melbourne bin.

Melbourne an sich wäre ja vielleicht nicht so schlimm gewesen, aber bei meiner Ankunft wurde gleich mal wieder mein New Plymouth-Dunedin-Trauma aufgefrischt und verschlimmert: 10 Stunden Busfahrt und nur eine Pause an nem ausverkauften Cafe mitten inner Nacht, strömender Regen, um mich rum nur betrunkene Football-Fans, keine Taxis, schlecht ausgeschilderte Straßen, ein 1,5km entferntes Hostel irgendwo am Berg... und ein Busfahrer, der einem sagt "links rum" wenn man eigentlich rechts rum müsste. Na herzlichen Dank auch! Und sowas, wenn man eh schön total übermüdet und fertig vom Bus fahren ist um halb zwölf mitten inner Nacht - juhuuu!!

So und so frustriert und fertig kann ich doch nicht schlafen!!! Was ein Scheiß!!!

Noch 11 Tage... (dann mach ich mich endlich wieder aufn Weg nach Sydney!!!)

P.S.: Happy Birthday, Deutschland! ;-)

25.5.09 05:09


7. Mai 2009 - Canberra oder Geschichte pur...

Halli Hallo!

Nach einem Tag Ruhe in Canberra, an dem ich mich allerdings total im Shoppingcentre verlaufen hab und daraufhin schnell ins sichere Hostel geflüchtet bin, war ich heute mal wieder ganz lange und viel unterwegs!

Mein Tag begann gleich früher als sonst. Ne Uhrzeit schreib ich mal lieber nicht hin - für eure Verhältnisse bin ich vermutlich immer noch spät aufgestanden ;-)

Nun ja und mein erstes Ziel war auch eigentlich kein Ziel, sondern eine Straße: Die Anzac Parade! Also eigentlich ist es mehr eine Allee oder so, an der alle paar Meter ein Denkmal für diejenigen, die in allen Kriegen, in denen Australien beteiligt waren, gedient oder gelitten haben. Da gibt's Denkmale für die Army, die Air Force, die Marine, die Krankenschwestern und so weiter... Eigentlich schon sehr bewegend. Ich weiß auch nicht, vielleicht war ich auch einfach wieder in meiner sentimentalen Stimmung!

Direkt nach der Anzac Parade, für die ich übrigens zwei Stunden gebraucht hab - dabei ist sie nicht sooo lang, aber ich musste den Asiaten ja mal im Fotos knipsen Konkurrenz machen ;-) (am Ende des Tages waren es 834 Bilder - aber nur etwa 289 gute... ups!!!), ging's dann ins National War Memorial. Da gibt's dann mehr Infos zu den Kriegen und Krisen von damals und heute, Bilder und Filme und ganz viele alte Flugzeuge, die damals wirklich mal geflogen sind. Und dieses Memorial ist einfach echt nur mal gut! Ich fands total objektiv dargestellt und ohne irgendwelche Schuldzuweisungen an ein Land. Find ich echt nett und ist für uns Deutsche ja auch eigentlich schon traurigerweise was Neues...

Die 'Wall of Honour' dagegen ist dann schon wieder echt krass: Sind schon wirklich viele, viele Namen! Und das alles sind nur die Gefallenen aus dem 1. und 2. Weltkrieg...

Nach so viel Geschichte hab ich mir keine Pause gegönnt. Nein, es ging direkt weiter: ins 'Old Parliament House' und im Grunde ist das das Museum der australischen Demokratie... War auch ganz nett da, aber viele Ausstellungen waren wegen Renovierungen schon geschlossen und viel gab's da halt einfach nicht mehr anzugucken... Traurig traurig...

Damit hatte ich dann den absoluten Geschichts-Schock und war völlig geplättet! Und was macht man dann? Richtig: essen, schlafen!

In diesem Sinne: Gute Nacht ;-)

25.5.09 05:07


5. Mai 2009 - Canberra oder "Oh, hoffentlich hält der Akku..."

Hallo ihr Lieben!

Ich muss was beichten: Ich hab meine Mama angelogen. Aber echt nicht geplant!!! Aber eigentlich hatte ich ihr gestern am Telefon erzählt, dass ich den morgigen Tag (also heute...) ganz entspannt mit entspannen und shoppen gehen und so verbringen wollte... Hab ich dann aber eben doch nicht...

Bin nämlich mal wieder viel zu früh geweckt worden... das Asiaten aber auch nie leise reden können oder zumindest ihren Koffer am Vortag packen können?! Grauenvoll!

Und da lag ich nun also in meinem extrem gemütlichen Bett und war wach... hellwach... Blieb mir also nichts anderes übrig als aufzustehen! Und wenn ich dann schon mal aufgestanden bin, kann ich mich ja auch eigentlich gleich mal in den Explorer Bus hier setzen und mir nen bisschen was von Canberra angucken, ne? Richtig, hab ich mir auch gedacht ;-)

Mein erster Stopp führte mich zum New Parliament House... kennt ihr bestimmt alle von Bildern (das große Gebäude mit dem großen, vierfüßigen Fahnenmast... ) Von außen is das ja schon total beeindruckend, von innen geht das aber genauso weiter. Und das Beste: du darfst alles fotografieren!! Hab ich dann auch gleich mal gemacht ;-) Da das Parlament aber heute von unzähligen Schulkindern gestürmt wurde, gabs keine kostenlosen Führungen für "normale" ;-) Besucher und ich musste ganz selbstständig das Parlament erkunden. Was aber auch sehr lustig war! Und es tut mir ja echt Leid, aber ich find sowohl das neuseeländische als auch das australische Parlament viiieeeel viiiieeel schöner als unseren Reichstag! Selbst der Ausblick vom Dach des australischen Parlaments über die Stadt, bis hin zum National War Memorial, is fast schöner als der in Berlin... na ja...

Nachdem ich das Parlament nun also in- und auswendig kannte, mich plötzlich inmitten einer Konferenz über die nationale und militärische Sicherheit in Australien wiedergefunden hatte, wars Zeit für einen neuen Sightseeing-Stop!

Und den hab ich beim National Museum of Australia gemacht. Und ganz ehrlich? Das interessanteste ist wirklich die Architektur von außen... Das wars dann aber auch schon wieder. Das Museum erstreckt sich über drei Stockwerke, die Ausstellungen auch und ich war am Ende so verwirrt und da ich die Ausstellungen immer nur bruchstückhaft gesehen hatte, verging mir auch irgendwann die Lust! Vor allem weils auch einfach nicht spannend war. Leute, guckt euch lieber das Australian Museum in Sydney an - das ist wesentlich besser!!!

Danach hatte ich aber auch wieder genug vom Sightseeing und beschloss doch lieber mal dem Aldi um die Ecke nen Besuch abzustatten - hätte man mir vielleicht vorher sagen können, dass das Shopping Centre genauso komisch und verwirrend aufgebaut ist wie das Museum?! Zum verlaufen!!

Jetzt sitz ich wieder im Hostel mit "Frischfleisch" =D Nein, ich bin nicht am kochen ;-) Aber meine neuen Zimmermitbewohner sind erst seit 5 Tagen in Australien und gelten damit in der Backpacker-Familie noch als Frischfleisch. Ja, nach 7 1/2 Monaten kann ich den beiden tatsächlich ein paar gute Tipps übers Reisen, Arbeiten und Leben in Australien geben... Schon lustig... Vor sieben Monaten war ich diejenige mit den tausend Fragen ;-)

Machts gut, ihr Lieben...

6.5.09 10:31


4. Mai 2009 - Canberra bzw. eigentlich ein paar Anmerkungen zum 22.5. ;-)

Huhu!

Was gibts neues zu berichten heute? Hmm... nicht viel eigentlich. Ich bin heute von Sydney nach Canberra gefahren... mal wieder mitm Bus... Und jetzt kann ich es offiziell sagen: Bus fahren in Neuseeland war irgendwie bequemer und schöner. Die Busse sind einfach besser gewesen... Aber verratet das bloß nicht den Australiern... ;-)

Da Canberra als Australiens Hauptstadt seeeehr weitläufig is und man hier nicht viel zu Fuß unternehmen kann (mal abgesehen von shoppen...) ohne das man mindestens ne Stunde läuft, hab ich von dieser künstlich angelegten und sehr jungen Stadt (und ja, man sieht es...) noch nicht viel bis nichts gesehen! Und nein, das ich so weit laufen müsste liegt nicht daran, dass mein Hostel so weit abgelegen is - isses nämlich nicht. Ich wohn direkt inner City - Aldi is auch gleich um die Ecke!! Haaaariboooo, ich komme!!!

Aber darum solls jetzt hier auch gar nicht weiter gehen ;-)

Ich bin jetzt schon mehrmals gefragt worden, was ich denn eigentlich an meinem Geburtstag mache (übrigens, Papa, die frage, was ich mir wünsche - war die Ernst gemeint?! =D ). Hier also mal die Planung... die eh noch dreimal wieder übern Haufen geworden wird -wetten?!

Also, meine Uluru Pläne haben sich ja leider zerschlagen (darauf geh ich besser jetzt nicht ein, ich reg mich nur wieder über Australien auf!!!), da musste dann also eine Alternative her. Und die war auch eigentlich recht schnell gefunden, hab ich doch in Sydney noch Beate und Denise (von denen eine garantiert noch in Sydney seien wird...!!).

Halten wir also fest: mein 19. wird in Sydney gefeiert!

Und zwar richtig... mit Band im Pub (nicht mit irgendeiner Band, mit DER Band... ;-) ) und Feuerwerk am Darling Harbour. Nicht extra für mich, aber den Teil kann ich mir ja einreden... ;-) Oh, und als Geschenk gibts neue Schuhe - die alten lösen sich auf! (Hey Ricarda, die Schuhe haben tatsächlich soooo lange gehalten. voll gut, oder??)

Was das ganze für euch heißt bzw. heißen kann? Ich verrats euch: ihr könnt mir ganz entspannt zum Geburtstag schreiben und zwar auch wirkliche Karten und nicht nur unpersönliche Mails ohne euch groß fragen zu müssen "ja, wohin denn mit der Karte?". Ganz einfach, sämtliche Post einfach an mein Office in Sydney!

Und zwar so adressiert:

Annika Noelle                                                               Level 2                                                                          531-535 George Street                                                2000 Sydney                                                         Australia

Is doch eigentlich ganz einfach oder? Und teuer is ne Karte nach Australien auch nicht ;-)

Wenn ihr mir also ne Freude machen wollt und mir nen gaaaanz tolles Geburtstagsgeschenk machen wollt, dann schreibt mir ;-)

So, und jetzt isses schon wieder Zeit zum schlafen gehen... Das Bus fahren aber auch immer sooo verdammt müde machen muss... =/

Macht's gut ihr Lieben!

4.5.09 13:56


26. April bis 3. Mai 2009 - Sydney oder ein Wochenrückblick ;-)

Halli Hallo!

Eigentlich passiert in Sydney ja nie viel aufregendes bei mir - ich war wohl einfach schon zu oft hier um noch groß was zu unternehmen... Trotzdem will ich euch mal kurz auf den neusten Stand bringen. Nicht, dass ihr mir nachher vorwerft, dass ihr gar nicht wisst, was ich so alles mache ;-)

Im Grunde bestand meine Woche mal wieder nur aus viiieeel schlafen. Hey, irgendwann muss man das ja auch mal, ne?!

In den letzten Tagen hab ich aber auch tatsächlich was produktives unternommen: Ich hab meine Weiterreise nach Melbourne über Canberra organisiert und gebucht, mal wieder im Office vorbeigeschaut um meine Post abzuholen und um mal wieder ein bisschen Gepäck dort unterzustellen (bleibt nur noch die Frage, wie ich das alles wieder mit nach Hause kriege?? 20kg - wer sich das ausgedacht hat is anscheinend nie groß gereist!!), ich hab Souvenirs gekauft, nen schweres Paket nach Hause geschickt (...und wehe es wird nicht so behandelt wie gewünscht...), ich war endlich mal aufm Tower (nach ner Ewigkeit in Sydney wurde das ja auch mal Zeit!!! schön da oben... und Sydney is wirklich mal ne grooooße Stadt... hab ich das auch endlich mal rausgefunden...), ich hab meinen Geburtstag (leider) in Sydney organisiert, war viel mit den beiden Mädels aus meinem Zimmer unterwegs und war einmal mehr von Australien genervt (das manche Dinge aber auch einfach niiiiieeee so klappen, wie ich das gerne hätte...!!!). Achso, Wäsche waschen und essen gehörten natürlich auch zu meinem Wochenplan ;-) Aber das ja schon Standard...

Oh, jetzt hätt ich doch fast den 3.Mai vergessen zu erwähnen. Da waren wir Mädels nämlich schön Geburtstag feiern! Nein, nicht irgendeinen Geburtstag. Nein, der Darling Harbour wird dieses Jahr 21 und da der 21. Geburtstag natürlich was ganz besonderes is, musste der auch groß gefeiert werden!! Und welche Stadt kann das besser als Sydney?!

Also war mal wieder die halbe Stadt auf den Beinen um sich auf den Bühnen rund um den Harbour verschiedenste Sachen anzugucken. Der Großteil sehr kulturell und international, allerdings sehr geprägt von südafrikanischen und asiatischen Rhythmen! Und wie das immer so is - um so später der Abend, desto besser das Programm.

Sydney macht da keine Ausnahme: zuerst spielte also Australiens beste world band (also die Band spielt ganz viele Lieder aus allen möglichen Ländern! deswegen world band... wieder was gelernt), dann kam Wes Carr und die Tribünen und Sitzgelegenheiten platzten (Australian Idol 2008, also der aktuelle Gewinner des australischen DSDS... und der is wirklich gut!! Beate und ich haben vermutlich immer noch nen Ohrwurm ;-) aber wen störts?!) und dann Taikoz, eine japanische Trommel-Gruppe (auf Englisch klingt das irgendwie besser: japanese drumming...). Und wie sieht das perfekte Ende für eine durchaus gelungene Geburtstagsparty aus? Richtig: Feuerwerk!!! Und da kann man den Australiern ja echt nix vormachen, ne. Schön wars, aber der blöde Rauch hat irgendwie die schönen Bilder ein wenig... vernebelt... ;-)

So, und jetzt heißt es zur Abwechslung echt mal wieder Koffer packen (ich hätts ja fast vermisst...), denn morgen gehts nach Canberra... Aber keine Panik, in 17 Tagen bin ich ja schon wieder zurück... zurück in meinem geliebten Sydney!!!

4.5.09 13:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung